eToro - Erfahrungsbericht

eToro - Die Social Investment Plattform!

 

Social-Trading ist eine neue und aufregende Möglichkeit, um auf rentable Weise auf Finanzmärkte zuzugreifen. Beim Social-Trading sind Händler auf der ganzen Welt in einem großen Netzwerk miteinander verknüpft. Auf diese Weise können die einzelnen Trader von der Erfahrung der anderen Mitglieder profitieren und gemeinsam handeln. Da jedem Trader das kollektive Wissen der Gemeinschaft zur Verfügung steht, ergeben sich völlig neue Möglichkeiten.

 

Was ist eToro?

eToro ist die weltweit größte Tradingcommunity für den Finanzhandel und ermöglicht Dir einen Aufstieg durch erfolgreiches Trading. Es können sehr viele Vermögenswerte gehandelt werden. Darunter ETF's, Devisen, Rohstoffe uvm.

 

Wie Sicher ist eToro?

Eine Regulierung durch die CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) erfolgt. Es handelt sich hierbei um eine Aufsichtsbehörde von Zypern. Da Zypern zur EU gehört sollte alles dem EU-Recht unterliegen.

Das heißt jedoch wie immer noch lange nichts.

Ich selber habe sowohl eingezahlt als auch ausgezahlt, beides klappte bei mir ohne Probleme.

 

 Angebote und Konditionen:

Um in den Handel einzusteigen, genügt eine Einzahlung von 200$. Das macht es auch für Neulinge und Kleinanleger interessant zu investieren.

 

Auf der Homepage unter dem Reiter: "Gebühren", findet Ihr alle handelbaren Vermögenswerte. Eine Unterteilung erfolgt in Devisen, Indizes, Rohstoffe, Aktien und ETF's. Weitere Kosten und Spreads werden angegeben, was ich als sehr übersichtlich empfinde. eToro verlangt für Positionsöffnungen keine Gebühren - Gebühren werden lediglich beim Schließen einer Position verlangt. Der Spread ist hierbei abhängig von Marktlage und Liquidität.

 

Der Handel erfolgt mit gehebelten Produkten, was es ermöglicht hohe Summen zu handeln.

 

Auf der eToro-Plattform wird mit gehebelten Produkten gehandelt, was es dir ermöglicht, hohe Summen zu handeln. Der maximale Hebel beträgt hier 1 zu 400 und die Margin 2,5 Prozent. Bedenken aber stets, dass du zwar enorm hohe Gewinne erzielen kannst, dass dahinter aber auch ein hohes Risiko steht. Kommt es zu einem Verlust, so kann dieser unter Umständen um ein Vielfaches höher sein, als das eingesetzte Kapital.

 

Für die Verlustreduzierung können bei eToro die Stop-Loss- und Take-Profit-Funktionen genutzt werden. Beide Funktionen dienen als Sicherheitsnetz und sollten unbedingt genutzt werden.

 

Ganz wichtig ist auch, dass eToro eine Nachschusspflicht nicht ausschließt. Zwar gleicht eToro das Handelskonto aus Kulanz in der Regel aus , wer aber grob fahrlässig handelt und hohe Risiken eingeht, muss der Nachschusspflicht nachkommen.

Ich habe hier noch ein aktuelles Video von eToro eingebunden, dass nocheinmal alles kurz und bündig erklärt.

Anzeige

Your Social Investment Network

Hier der Link zur Seite, falls sich jemand selber ein Bild machen möchte oder auf der Suche nach einem neuen Broker ist.

HINWEIS: Diese Art Angebote sind hoch spekulativ, sogar ein Totalverlust ist möglich. Nimm für eine Investition nie einen Kredit auf und investiere nur so viel Geld, wie du im Falle des Totalverlustes, verkraften kannst. Denke auch daran, dass diese Beteiligung kein Baustein einer Altersvorsorge sein kann, sondern ein nicht planbares Zusatzeinkommen.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0